MGS wird Partnerschule des WVV

Das Märkische Gymnasium hat traditionsreiche Volleyball-AGs. Die Sportart ist fest im Lehrplan verankert. Nun geht die Schule noch einen Schritt weiter: Sie hat ihre ohnehin gute Zusammenarbeit mit der TG "Zur roten Erde" in einem Kooperationsvertrag verankert. Damit ist sie eine von 16 Partnerschulen des Volleyballs in NRW.

Alle profitieren von Zusammenarbeit

Bei der Vertragsunterzeichnung vor rund 50 Schülern in der Mensa der Schule war Franz-Josef Bathen vom Westdeutschen Volleyballverband einer der beteiligten Persönlichkeiten aus Sport, Politik und Bildung. Er verspricht sich von der Kooperation eine Win-Win-Situation für Verein und Schule, der Verband unterstützt das Vorhaben personell und finanziell. "Wir suchen seit etwa zwei Jahren im Land nach Partnerschulen. Damit reagieren wir auf den zunehmenden Ganztag und G8, den demografischen Wandel, Ehrenamtsmüdigkeit und auf die sich verändernde Lage in den Familien." Der Verband erhofft sich Nachwuchs und eine Zunahme an Wettkampfmannschaften. Ziel sei außerdem, nicht nur sportliche, sondern auch soziale Talente in Form von Sporthelfern zu fördern. Lehrer, Trainer und Initiator der Kooperation Christian Hembeck wünschte sich, dass durch den neuen Vertrag mehr Schüler in den Verein wechseln und dort langfristig spielen.

Die Vereinbarung umfasst 13 Punkte, unter anderem stellt der Verein Übungsleiter für eine Schulsportgemeinschaft. Die Schulmannschaft soll außerdem als Vereinsmannschaft zukünftig an Wettkämpfen teilnehmen. Bürgermeister Jochen Stobbe begrüßte, dass Verein und Schule näher zusammenrücken und sprach die Problematik um Hallenkapazitäten in der Stadt an. Er zeigte sich optimistisch, dass für das Vorhaben genügend Fläche bereit gestellt wird.

Neues Schild im Eingangsbereich

Damit die neue Partnerschule des Volleyballs auch für jedermann zu erkennen ist, überreichte Franz-Josef Bathen Schulleiterin Katharina Vogt ein Schild des Verbandes, das bald im Eingangsbereich der Schule auf die Kooperation aufmerksam machen wird. Der Verein TG Rote Erde erhielt symbolisch einen Volleyball in den Verbandsfarben.

 

Bericht: Christina Heße (WAZ und Fotos), Schwelm 25.06.2014

Damen 1 sucht (erfahrene) Zuspielerin!

Unsere sehr ambitioniertes Damen 1 Team spielt in der Bezirksliga (3. In der abgelaufenen Saison) und möchte in den kommenden 1-2 Jahren in die Landesliga aufsteigen.

Die Mannschaft besteht aus jungen Talenten (hauptsächlich WU-20) und Spielerinnen in den jungen Mitzwanzigern.

Was dem Team fehlt ist eine weitere Zuspielerin. .

 

Wir bieten am Verbandsstützpunkt:

  • Leistungsorientiertes Training von 3x pro Woche
  • Ein sehr nettes Team von jungen Spielerinnen
  • Zwei sehr erfahrene Trainer, beide mit 2. Ligaerfahrung
  • Modultraining, respektive Spezialtraining (ebenfalls mit 2 Bundesligaspielern)
  • Ein Training  mit mehr als 10 Spielerinnen in der Saison ist so gut wie garantiert
  • Keine Trainingsausfälle
  • Individuelles Zuspieltraining und Förderung

 

Das erwarten wir:

  • Erfahrung als Zuspielerin in einer höherer Liga
  • Alternativ eine Zuspielerin mit großer Perspektive
  • Freude und Regelmäßigkeit beim Training
  • Sich auf junge talentierte Spielerinnen einzulassen und diese zu führen
  • Sich auf die Mission Aufstieg einzulassen
  • Den Verbandsstützpunkt weiter nach vorne zu bringen
  • Sympathisches und teamorientiertes Auftreten
  • Sich selbst noch zu verbessern

 

Kontakt: geri.duwe@re-volleyball.de

(Bitte auch bei Fragen gerne melden)

 

 

RE Schwelm sucht einen weiteren Trainer/Trainerin am Verbandsstützpunkt!

Wir suchen für unseren Nachwuchs einen weiteren Trainer, vornehmlich für die Altersgruppe 2006 und 2007.

Das Team besteht aus Anfängerinnen und Quereinsteigerinnen. Die Anzahl der Mädchen liegt zwischen 10 - 16 Mädchen.

Weitere Aufgaben am Verbandsstützpunkt in Schwelm können gerne mit übernommen werden!

Trainiert wird 2 - 3x pro Woche, so dass die Mädchen gut ausgebildet werden können.

 

 Anforderungsprofil:

- eine Lizenz ist nicht zwingend notwendig

- ebenso keine großen Erfahrungen als Trainer (es können sich auch gerne Einsteiger melden)

- Einfühlungsvermögen und persönliches Engagement sind uns wichtig

- Sympathie und Kooperationsbereitschaft

- das Bestreben entsprechend unseres Leitfadens jungen Menschen im Volleyball auszubilden

- guter Umgang mit Kindern und Jugendlichen

- bereit sein in einem netten und guten Trainerteam zu arbeiten

- zwingend notwendig ist bei uns die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses!!!

 

Wir bieten:

- eine Aufwandsentschädigung entsprechend der Rote Erde Konditionen

- Aufnahme in ein sehr gut funktionierendes Trainerteam

- Co- Traineraufgaben in der parallelen Altersgruppe oder in anderen Teams

- Das Arbeiten am Verbandsstützpunkt in Schwelm

- Auf Wunsch hin interne Fortbildungen und Beratung

- Trainer Aus- und Fortbildung durch den Verband

 

Wir freuen uns auf deine "Bewerbung" unter info@re-volleyball.de

Der Verbandsstützpunkt Rote Erde Schwelm sucht Jugendspielerinnen aller Altersklassen!

Träumst du davon zu den Westdeutschen zu kommen?

Ist deine Passion Leistungsvolleyball?

Bist du daran interessiert dich zu verbessern?

Hast du Lust auf ein nette Teams?

Bist du bereit für gute Trainer?

 

Dann komme mal bei uns vorbei und trainiere bei uns unverbindlich mit!

Wir bieten3 x leistungsorientiertes Training in der Woche, wo aber auch der Spass nicht zu kurz kommt.

Schwerpunkte im Training:

- individuelle Technikverbesserung (zusätzliche Einheiten in Kleingruppen)

- taktische Ausbildung

- Förderung von Persönlichkeit

- Teambuilding

- Ausbildung später ab Damen-Oberliga und höher zu spielen

Ziele für die Jahrgänge ist in den kommenden 2-3 Jahren die permante Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften.

 

Spielerinnen können auch das Doppelspielrecht nutzen und in dem Heimatverein in einer Damenliga spielen.

Bei Interesse bitte melden unter: geri.duwe@re-volleyball.de

WIR FREUEN UNS AUF MELDUNGEN!!!