Team RE Damen 1: 14, 15 und 14!!!

1:3 Niederlage zuhause gegen den TuS Hattingen

Gibt es für die RE-Damen 1 ein Heimfluch? Anders sind die vielen Eigenfehler nicht zu erklären. Satz 1 = 14 Eigenfehler; Satz 2 = 15 Eigenfehler; Satz 4 = 14 Eigenfehler!  In dem ganzen Spiel fand so gut wie keine Initiative der RE-Damen statt. Auch im gewonnen 3. Satz hatten die jungen Schwelmerinnen am Ende mehr Glück als ein Anzeichen von Souveränität. Hattingen mit Sophie Hartwig und Celina Weinberg als Ex-Damen 1 Spielerinnen suchten mit viel Motivation und Kampf ihre Chancen und gewann am Ende verdient.

Kurios waren auch die angeglichenen Netzberührungen der Schwelmerinnen, die sonst sehr selten diese Fehler machen, aber am Ende waren es im gesamten Spielverlauf 15. Und Hattingen? Keine einzige Netzberührung! Ein doch sehr sehr seltener und kurioser Umstand.

Insgesamt hat der TuS wesentlich mehr in das Spiel investiert und Chancen genutzt. Schwelm wirkte teilweise wie paralysiert und wusste viele Chancen eben nicht zu verwerten, obwohl viele davon vorhanden waren. So gingen Angriffe ins Aus, oder wurden liebevoll zum Gegner gespielt.

Am Ende fehlten trotz des Gewinns des dritten Satzes der Glaube und der Wille an einen Sieg. Solche verflixten Spieltage gibt es nun einmal und es heißt weiterarbeiten, es beim nächsten Spieltag besser zu machen. Die Schwelmer „Rasselbande“ muss in der Bezirksliga noch einiges lernen und das wird ihr auch zugestanden.

 

Das Spiel im Detail:

TG RE Schwelm – TuS Hattingen                      1:3  (22:25; 19:25; 25:22; 16:25)

Dauer: 97 Minuten

Platz: 6

 

Das Team:

Johanna Duwe, Valentina Ferrara, Greta Hahne, Kathi Hans, Emilia Reise, Nina Vidovic, Sophie Zeiser, Jana Wagener, Britt Heisler und Violetta Smirnov

Coach: Geri Duwe

 

Daten und Fakten zum nächsten Spieltag:

Auswärts

In Hattingen

Samstag

24.11.2018

Spielbeginn

16:00 Uhr

Gegner

SV Eintracht Bochum Grumme 2

Anschrift

Gymnasium Waldstr. 58

45525 Hattingen

21. Aktive Weihnachtsfeier der RE Volleyballer