RE Schwelm-Volleyball nun offiziell WVV Verbandsstützpunkt für Nachwuchs-Leistungsvolleyball!

Samstag, 09.02.2019 im Rahmen des Damen 1 Heimspiels übergab der Sportdirektor des WVV das Schild als Auszeichnung Abteilungsleiter Geri Duwe persönlich.

Gruppenfoto mit (v.l.n.r.) Hauptvorstand Thomas Kaschny, Didi Franke, Sportdirektor Wolfgang Schütz, Damen 1 und WU-13, Stellvertreter Cris Luthe und Abteilungsleiter Geri Duwe

Übergabe von Wolfgang Schütz an Geri Duwe

"Da ist das Ding"

In einer kleinen feierlichen Zeremonie ließ es sich WVV Sportdirektor Wolfgang Schütz nicht nehmen die Volleyballabteilung der TG RE Schwelm persönlich zu ehren und das Schild zu überreichen, zudem die offizielle Bestätigung des neuen WVV Stützpunktes auszusprechen.

An der Seite von Geri Duwe standen sein Stellvertreter Cris Luthe, Sportvorstand Christian Hembeck und vom Hauptvorstand Thomas Kaschny und Didi Franke. Alle Anwesenden haben sich über diese besondere Auszeichnung gefreut, mit der die Volleyballabteilung ein Alleinstellungsmerkmal nun im Verein hat, sowie auch in der Stadt Schwelm, zudem im Volleyballkreis Bochum-Ennepe-Herne, sowie überregional von Hagen über Wuppertal bis weit in das Bergische Land hinein. Schwelm ist nun einer von 12 Stützpunkten in ganz NRW.

Zusätzlich zu der besonderen Auszeichnung, überreichte Wolfgang Schütz noch ein tolles Geschenk in Form von 5 neuen Volleybällen.

Schütz sagte: „Die Bälle gelten symbolisch als Dank des WVV für die Ausrichtung der Westdeutschen Volleyballmeisterschaften der Weiblichen U-18 (B-Jugend) am 16./17.03.2019 in Schwelm. Rein praktisch könnt Ihr mit diesen zusätzlichen Bällen noch intensiver trainieren und Euch auf die WDM vorbereiten“.

Schütz führte fort: „Mit dem Label „Verbandsstützpunkt“ erkennt der WVV die kontinuierliche neu gewachsene Leistungsfähigkeit im Verein an. Nachdem der männliche Nachwuchs weggebrochen war, sind nunmehr im weiblichen Bereich alle Altersstufen besetzt“.

Abschließend sagte Schütz: „Wir wünschen den Verantwortlichen weiterhin viel Spaß bei der ehrenamtlichen Arbeit mit den Mädels. Vielleicht könnt Ihr auch die Variante Beachvolleyball noch integrieren“.

Hembeck, Luthe und Duwe versprachen, dass sie sich noch intensiver um Beachvolleyball zu bemühen werden. Auch sagten sie zu, sich weiterhin um den Mädchenvolleyball in Schwelm und Umgebung zu kümmern und den Anforderungen des WVV gerecht zu werden.

Der Vorstand und der Hauptvorstand bedankten sich für das persönliche Erscheinen von Wolfgang Schütz.

 

Was bedeutet es eigentlich Verbandsstützpunkt zu sein?

  • Verbandsstützpunkte sind vom WVV anerkannte Standorte für leistungsorientierten Nachwuchs-Volleyball
  • In jedem Bezirk werden Verbandsstützpunkte des WVV eingerichtet. Diese Verbandsstützpunkte sind der Unterbau für die Landesleistungsstützpunkte und übernehmen besonders Aufgaben in den Flächenbezirken mit weiten Fahrwegen
  • Aufgaben der Verbandsstützpunkte lassen sich aus dem „Anforderungsprofil für Verbandsstützpunkte“ erkennen
  • Die Verbandsstützpunkte stehen alle vier Jahre auf der Probe für eine Neugenehmigung 
  • Allen Voran haben die Verbandsstützpunkte die Aufgabe die Talente im Kreis/Nachbarkreise/ Bezirk zu finden
  • Die Verbandsstützpunkte sollen auch potentielle Landesleistungsstützpunkte sein, um bei Problemen an einem anderen Standort evtl. Stützpunkt zu werden
  • Gute und kontinuierliche Jugendarbeit soll mit diesem Titel belohnt werden

Anforderungsprofile:

  • Aufgabe der Verbandsstützpunkte ist die Unterstützung der Landesleistungsstützpunkte in der Fläche mit folgenden Aufgaben:
    • Betreuung der Kreisauswahlen im Bezirk/Regionaltraining
    • Trainer-Training mit den Nachbarvereinen
    • Vereinsübergreifendes Training
    • Talentsichtung
    • Verbandsarbeit (Lehrstandort, Auswahl-Lehrgangs-Standort)

 

Damen 1 sucht neue und erfahrene Spielerinnen!

Unsere Damen 1 spielt in der Bezirksliga (3. In der abgelaufenen Saison) und möchte in den kommenden 1-2 Jahren in die Landesliga aufsteigen.

Durch den Wegfall unserer Abiturientinnen, wird die Mannschaft um 4-6 Spielerinnen dezimiert.

Um die Lücken zu schließen und bald in einer höheren Klasse zu spielen, suchen wir erfahrene Spielerinnen auf allen Positionen.

Die Mannschaft besteht aus jungen Talenten (hauptsächlich WU-20) , die in 2 bis 3 Jahren in der Lage sein werden in der Oberliga und höher zu spielen.

 

Wir bieten am Verbandsstützpunkt:

  • Leistungsorientiertes Training von 3x pro Woche
  • Ein sehr nettes Team von jungen Spielerinnen
  • Zwei sehr erfahrene Trainer, beide mit 2. Ligaerfahrung
  • Modultraining, respektive Spezialtraining (ebenfalls mit 2 Bundesligaspielern)
  • Immer ein Training mit mehr als 10 Spielerinnen

 

Das erwarten wir:

  • Erfahrung wenn möglich Landes- oder Verbandsliga
  • Freude und Regelmäßigkeit beim Training
  • Sich auf junge talentierte Spielerinnen einzulassen
  • Sich auf die Mission Aufstieg einzulassen
  • Den Verbandsstützpunkt weiter nach vorne zu bringen
  • Sympathisches und teamorientiertes Auftreten
  • Sich selbst noch zu verbessern

 

Kontakt: geri.duwe@re-volleyball.de

(Bitte auch bei Fragen gerne melden)

 

Falls sich eine Mannschaft aus einem höheren Leistungsbereich auflösen sollte, auch gerne melden! Auch können wir uns vorstellen eine Klasse oder Mannschaft zu übernehmen!!!

Der Verbandsstützpunkt Rote Erde Schwelm sucht Jugendspielerinnen aller Altersklassen!

Träumst du davon zu den Westdeutschen zu kommen?

Ist deine Passion Leistungsvolleyball?

Bist du daran interessiert dich zu verbessern?

Hast du Lust auf ein nette Teams?

Bist du bereit für gute Trainer?

 

Dann komme mal bei uns vorbei und trainiere bei uns unverbindlich mit!

Wir bieten3 x leistungsorientiertes Training in der Woche, wo aber auch der Spass nicht zu kurz kommt.

Schwerpunkte im Training:

- individuelle Technikverbesserung (zusätzliche Einheiten in Kleingruppen)

- taktische Ausbildung

- Förderung von Persönlichkeit

- Teambuilding

- Ausbildung später ab Damen-Oberliga und höher zu spielen

Ziele für die Jahrgänge ist in den kommenden 2-3 Jahren die permante Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften.

 

Spielerinnen können auch das Doppelspielrecht nutzen und in dem Heimatverein in einer Damenliga spielen.

Bei Interesse bitte melden unter: geri.duwe@re-volleyball.de

WIR FREUEN UNS AUF MELDUNGEN!!!