Team RE Damen 1: Gewinnt spektakulären Pokal-Fight in Hattingen mit 3:1!!!

Achtelfinale im Kreispokal erreicht

Montagabend, 07.10.2019 stieg in Hattingen einmal wieder ein spektakuläres Spiel gegen den TuS Hattingen aus der Bezirksliga.

 

Trotz der späteren Abendstunde war RE Schwelm hell wach. Bis auf die Zuspielerin Olivia Bügemannskemper startete ein Mix aus WU-18 und WU-20 Spielerinnen. RE überrollte überraschend die 1. Mannschaft und Ligarivale Hattingen. Der TuS selber hat sich gegenüber zu den Vorjahren neu formiert, spielt aus einem Mix der alten Damen 1 und 2, hat sich zudem mit 2 Verbandsligaspielerinnen verstärkt. Weiterhin in den Reihen unsere ehemaligen Schwelmerinnen Celina Weinberg und Sophie Hartwig. Allerdings hatte die geballte Power an Erfahrung nichts gegen die jungen Damen von RE entgegenzusetzen, Satzgewinn von 25:18.

 

In Satz 2 wendete sich das Blatt zugunsten von Hattingen, nun fand das Spiel des TuS statt was RE von Beginn an erwartet hatte. Druckvolle Aufschläge gute Feldabwehr und einen starken Angriff. Die Mädchen aus Schwelm hatten in dieser Phase kein Konzept dagegenzuhalten und machten Fehler. Jedoch fand sich RE ab der Mitte des Satzes  und konnte ein 18:23 spektakulär aufholen. Am Ende des Satzes war es mehr als knapp, der 2. Satz ging mit 23:25 an Hattingen.

 

In Satz 3 gab es das lang erwartete Comeback von Laura Lenart im Mittelblock, sie stabilisierte die Mannschaft weiter. Zu Kurzeinsätzen kam jetzt auch Johanna Duwe nach ihrem Bänderriss im unteren Sprunggelenk. Olivia und Johanna ergänzten sich perfekt im Zuspiel, so dass das Angriffsspiel von Schwelm kaum zu durchschauen war. Allem voran Jule Mantsch, sowie Britt Heisler und Jana Wagener waren im Angriff nicht zu stoppen. Satzgewinn mit 25:21 für Schwelm.

 

Einen Satz noch gewinnen und RE wird das Achtelfinale erreichen war das Credo vor dem 4. Satz. Das Team war jetzt nun perfekt eingestellt, die Mittelblockerinnen Greta Hahne, Laura Lenart und Emilia Reise lieferten eine sensationelle Leistung ab. Kaum ein Angriff konnte den starken Block durchpflügen und wenn, dann stand die Abwehr um Kathi Hans. RE rauschte mit 10:2, 14:8 und 19:10 davon. Lediglich die ehemalige Verbandsliga-Spielerin L. Timmer fand durch ihre wuchtigen Aufschläge noch ein Rezept gegen RE Schwelm. Schlussendlich gewannen die Kreisstädterinnen auch den 4. Satz mit 25:18.

 

Durch den Sieg in Hattingen hat die TG RE Schwelm das 1/8-Finale erreicht und wird auf den Sieger aus der Partie TB Höntrop 2 versus TV Wanne treffen. Das Spiel muss bis zum 20.12.2019 ausgetragen werden. Der Gewinner dieses Spiels hat sich dann für die Kreispokal-Endrunde am 04.01/05.01.2020 qualifiziert.

Ein beeindruckendes Match von beiden Seiten mit einer Spielzeit von fast 2 Stunden. Ein großes Lob auch an das Team von Hattingen und den zahlreichen fairen Zuschauern in der Hattinger Sporthalle. Im Ligabetrieb wird RE Schwelm noch 2 weitere Male auf den TuS  treffen, das nächste Aufeinandertreffen wird am 14.12.2019 erneut in Hattingen stattfinden.

 

Das Spiel im Detail:

TG RE Schwelm – TuS Hattingen           3:1 (25:18; 23:25; 25:21; 25:18)

Dauer: 103 Minuten

 

Team RE Damen 1:

Olivia Büggemannskemper, Greta Hahne, Britt Heisler, Kathi Hans Jana Wagener, Jule Mantsch, Johanna Duwe, Anika Neuhaus, Emilia Reise und Laura Lenart

Coaches: Geri Duwe und Rob Mantsch

 

Ausblick: 1/8-Finale

Auswärtsspiel

In Bochum oder Wanne

Samstag

Bis 20.12.2019

Spielbeginn

 

Gegner

TB Höntrop 2 oder TV Wanne

Anschrift

 

 

 

 

 

 

Das gab es noch nie in Schwelm ...

RE Schwelm sucht einen weiteren Trainer/Trainerin am Verbandsstützpunkt!

Wir suchen für unseren Nachwuchs einen weiteren Trainer, vornehmlich für die Altersgruppe 2006 und 2007.

Das Team besteht aus Anfängerinnen und Quereinsteigerinnen. Die Anzahl der Mädchen liegt zwischen 10 - 16 Mädchen.

Weitere Aufgaben am Verbandsstützpunkt in Schwelm können gerne mit übernommen werden!

Trainiert wird 2 - 3x pro Woche, so dass die Mädchen gut ausgebildet werden können.

 

 Anforderungsprofil:

- eine Lizenz ist nicht zwingend notwendig

- ebenso keine großen Erfahrungen als Trainer (es können sich auch gerne Einsteiger melden)

- Einfühlungsvermögen und persönliches Engagement sind uns wichtig

- Sympathie und Kooperationsbereitschaft

- das Bestreben entsprechend unseres Leitfadens jungen Menschen im Volleyball auszubilden

- guter Umgang mit Kindern und Jugendlichen

- bereit sein in einem netten und guten Trainerteam zu arbeiten

- zwingend notwendig ist bei uns die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses!!!

 

Wir bieten:

- eine Aufwandsentschädigung entsprechend der Rote Erde Konditionen

- Aufnahme in ein sehr gut funktionierendes Trainerteam

- Co- Traineraufgaben in der parallelen Altersgruppe oder in anderen Teams

- Das Arbeiten am Verbandsstützpunkt in Schwelm

- Auf Wunsch hin interne Fortbildungen und Beratung

- Trainer Aus- und Fortbildung durch den Verband

 

Wir freuen uns auf deine "Bewerbung" unter info@re-volleyball.de

Der Verbandsstützpunkt Rote Erde Schwelm sucht Jugendspielerinnen aller Altersklassen!

Träumst du davon zu den Westdeutschen zu kommen?

Ist deine Passion Leistungsvolleyball?

Bist du daran interessiert dich zu verbessern?

Hast du Lust auf ein nette Teams?

Bist du bereit für gute Trainer?

 

Dann komme mal bei uns vorbei und trainiere bei uns unverbindlich mit!

Wir bieten3 x leistungsorientiertes Training in der Woche, wo aber auch der Spass nicht zu kurz kommt.

Schwerpunkte im Training:

- individuelle Technikverbesserung (zusätzliche Einheiten in Kleingruppen)

- taktische Ausbildung

- Förderung von Persönlichkeit

- Teambuilding

- Ausbildung später ab Damen-Oberliga und höher zu spielen

Ziele für die Jahrgänge ist in den kommenden 2-3 Jahren die permante Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften.

 

Spielerinnen können auch das Doppelspielrecht nutzen und in dem Heimatverein in einer Damenliga spielen.

Bei Interesse bitte melden unter: geri.duwe@re-volleyball.de

WIR FREUEN UNS AUF MELDUNGEN!!!