Volleyball-Super-Samstag ein voller Erfolg für die RE Volleyballerinnen! Rekordkulisse von 312 Zuschauern und Fans!

Damen 1 mit Sieg, Damen 3 holt einen wichtigen Punkt, Damen 4 verliert gegen Routine. Der SSC rundet das tolle Ergebnis mit einem Sieg ab

Ein voller Erfolg war der Volleyballtag am Samstag der TG RE Schwelm, gleich 312 Zuschauer verfolgten die 6 Spiele in der Schwelm ArENa. Die Zuschauer waren aufgrund des vielfältigen Angebots  an Spielen total begeistert und fragten nach einer baldigen Wiederholung. Besonders erfreulich war auch der Besuch von Alt-Abteilungsleiter Hubert Rammel bei den Spielen, der sich ebenso beeindruckt zeigte.

 

Für die RE Teams lief es an diesem Spieltag unter dem Strich auch gut. Die Damen 1 hat in nur 67 Minuten ihr Spiel gewinnen können. Die Damen 3 hat nach tollem Kampf einen Punkt ergattert. Nur die Damen 4 kam ein klein wenig unter die Räder, der Gegner war einfach an diesem Spieltag zu stark für den jungen RE-Nachwuchs. Aus Schwelmer Sicht allerdings sehr positiv, dass der Schwelmer SC 3 Punkte aus der Schwelm ArENa mitnehmen konnte.

 

Zu den Spielen:

Feld 1: Damen  3  vs.  PSV Bochum

Bezirksklasse 22

Auf Feld 1 spielte die Damen 3 von RE. Sie wollten nach dem knappen Pokal aus gegen den Favoriten vom PSV Bochum es unbedingt besser machen. RE 3 war kaum wiederzuerkennen und siegte gleich im ersten Satz mit 25:23. Auch im zweiten Satz lag RE lange vorne, dann aber verletzte sich die stark spielende Mittelblockerin Marleen Hiller, sie konnte nicht weiterspielen und RE stellte das Spielen ein. Erst im vierten Satz, Bochum führte mit 1:2 Sätzen, konnten sich die Damen von Kai Carow vom Schock erholen. Sie schafften den Ausgleich zum 2:2 durch eine geschlossene mannschaftliche Leistung. Im Entscheidungssatz war der Druck des Polizei Sportvereins eine Sache für sich, RE konnte kaum dagegenhalten und verlor mit 8:15.

Eine knappe Niederlage, aber mit viel Einsatz und Geschick einen Punkt gewonnen.

Das Team:

Lea Carow, Nini Schwickardi, Ece Serifoglu, Lena Schilling, Anne Lettmaier, Marleen Hiller, Jana Ströder, Marie Lindemann, Kalea Neumann, Anke Nöller, Caro Schmidt und Aylin Demirci

 

Das Spiel:

TG RE Schwelm 3 – PSV Bochum          3:2 (25:23; 17:25; 13:25; 25:20; 8:15)

Dauer: 98 Minuten

Platz: 5

 

Feld 2: Damen 4 vs.  SF Niederwenigern

Bezirksklasse 21

Die Jüngsten von Rote Erde bekamen es mit der Routine des SF Niederwenigern zu tun. Einem Gegner, wo ein Großteil der Spielerinnen die Mütter der D4 sein könnten. Die Mannschaft von Trainer Carsten Limberg hatte zudem den kleinen Nachteil auf dem mittleren Spielfeld eingeteilt zu sein.

So starteten die Mädchen besonders nervös, angespannt, fanden gar nicht so recht in ihr gewohntes Spiel. Der erste Satz ging mit 16:25 verloren. Im folgenden Satz war RE stärker, konnte aber in den entscheidenden Momenten keine Akzente gegen den SFN setzen, so ging der zweite Satz mit 18:25 an die Gäste. Sichtlich weiterhin beeindruckt von der Kulisse, konnten die Mädchen nicht ihr wahres Können unter Beweis stellen. Der Satz ging mit noch einmal mit 16:25 an Niederwenigern, so das Spiel mit 0:3.

 

Das Team:

Katy, Dana, Amelie, Carlotta, Anna, Lisa, Lilly, Anissa, Lana, Luisa, Aurelia und Laura

 

 

Das Spiel:

TG RE Schwelm 4 – SF Niederwenigern          0:3 (16:25; 18:25; 16:25)

Dauer: 71 Minuten

Platz: 7

 

Feld 3: Damen 1 vs. TVE Vogelsang 2

Bezirksliga 11

Damen 1 gewinnt das Spiel gegen den TV Vogelsang mit 3:0.

Ein Sonderbericht über das Spiel ist in dem Artikel zuvor festgehalten.

 

Das Spiel im Detail:

TG RE Schwelm – TV Vogelsang 2        3:0 (25:8; 25:19; 25:18)

Dauer: 67 Minuten

Platz: 1

 

Team RE Damen 1:

Olivia Büggemannskemper, Greta Hahne, Britt Heisler, Kathi Hans, Jule Mantsch, Johanna Duwe, Anika Neuhaus, Emilia Reise, Laura Lenart, Nina Vidovic, Maren Luthe und Jana Wagener

 

Übersicht der folgenden Spiele:

Bezirksliga 11:

SVE Bochum Grumme – TVK Wattenscheid                          3:1

Bezirksklasse 21:

Schwelmer SC – TuS Hattingen 2                                          3:1

Bezirksklasse 22:

BTC Herne – SV Langendreer 04                                            3:2

22. Aktive Weihnachtsfeier für Mitglieder und Freunde