WU-20 1: Meisterlich zum Titel!!!

Unglaubliche Rettungsaktion besiegelt die Meisterschaft

Vor dem Spieltag war die WU-20 noch Tabellenzweiter, benötigte einen Sieg für die Qualifikation A, aber 2 Siege mit 2:0 um noch Oberliga-Meister werden zu können.

 

RE Schwelm – VC SFG Olpe                                           2:0

Ausgerechnet am letzten Spieltag musste die TG RE gegen die Mannschaft spielen, gegen die sie die einzige Niederlage in der Saison hinnehmen mussten.

Mit einer gehörigen Portion Mut und Engagement startete das Team, konnte zunächst eine deutliche Führung  von 7:3 und 15:7 herausspielen. Dann aber drehte Olpe förmlich auf und kam RE gefährlich bis zum 15:12 nahe. Fortan spielten beide Teams auf Augenhöhe. Der Vorsprung reichte jedoch zum 25:21 Satzgewinn aus.

Der zweite Satz war anfänglich noch ausgeglichen, dann hatte Rote Erde die stärkste Phase des Spiels. Sie demontierten den Favoriten derart, dass sie den Satz mit 25:14 gewinnen konnten.

 

RE Schwelm – TV Hörde                                                2:0

Das Hinspiel hatten die Schwelmerinnen mit einem 2:0 für sich entscheiden können. Prekär allerdings, nur bei einem 2:0 Erfolg würde RE auch Meister werden.

Den besseren Start erwischten die Mädchen vom Phönixsee, sie spielten mutig auf, bei RE zeigte sich Nervosität und Anspannung. Hörde führte gar mit 8:10, 11:15 und 15:19. Erst dann zeigte sich das Kämpferherz von RE. Schon fast mit dem Mute der Verzweiflung spielten sich die RE-Mädchen in einen Rausch. Die Szene zum 21.21 symptomatisch, als der Ball aus der eigenen Feldabwehr in Richtung hinter des Anschreibetisches flog, gleich 3 Spielerinnen rauschten in den Tisch, fast an die Wand, aber der Ball wurde gerettet. Völlig Perplex reagierte die Gegnerinnen auf diese Aktion, die den Punkt bereits für sich verbuchten, mit Erstaunen und Verwunderung. So viel der Ball auf den Boden und RE machte den Punkt. Die Wende des Spiels! RE gewann den Satz mit 25:21.

Im zweiten Satz war die ganze Last abgefallen, nun gab es kein Halten mehr. Die WU-20 spielte souverän, gar meisterlich den Satz bis zum 25:16 zu Ende.

So sehen Meister aus skandierten die Spielerinnen nach dem Erfolg!

 

Resümee:

Der Jahrgang 2001/02 wird zum ersten Mal Meister in der Oberliga, zu Recht nach den beiden Erfolgen des Spieltags. Beeindruckend der „Will To Win“ der Mannschaft die Meisterschaft gewinnen zu wollen.

Erfreulich ist auch, dass nach 8 Monaten Verletzungspause wieder Spielführerin Valentina Ferrara an Bord zu haben. Obwohl sie weiterhin rekonvaleszent ist, konnte sie der Mannschaft Kraft geben und einige Punkte mitspielen.

 

Mit dem Gewinn der Meisterschaft hat sich die TG RE Schwelm WU-20 für die „Quali A“ am 11.01.2020 qualifiziert.

 

Die Spiele im Detail:

RE Schwelm – VC SFG Olpe                                            2:0 (25:21; 25:14)

Dauer: 48 Minuten

RE Schwelm – TV Hörde                                                 2:0 (25:21; 25:16)

Dauer: 45 Minuten

 

Platz: 1 = Meister

 

Das Team:

Vivi Westebbe, Linda Berbezat, Kathi Hans, Norina Sander, Greta Hahne, Jule Mantsch, Britt Heisler, Jana Wagener, Annika Radtke, Johanna Duwe und Valentina Ferrara

Coaches: Geri Duwe und Emi Reise

 

Daten und Fakten zur Qualifikation A:

Auswärtsspiel

Oldendorf, Burlo oder Herten

Samstag

11.01.2020

Spielbeginn

11:00 Uhr?

Gegner

Ohne Gewähr:

OTSV Pr. Oldendorf

SV Burlo

TuS Herten

Anschrift

 

 

 

 

22. Aktive Weihnachtsfeier für Mitglieder und Freunde