Team RE Damen 1: Fegt den TVK Wattenscheid in 54 Minuten vom Platz!

Eindrucksvoller Sieg gegen Landesligaabsteiger

Hervorragende B Note

Keine Chance am Schwelmer Block vorbei zu kommen

Große Freude in Satz 3

Matchwinnerin

Mit großen Respekt trat die erste Damenmannschaft dem Landesligaabsteiger gegenüber, gewann allerdings eindrucksvoll und fegt Wattenscheid förmlich in 54 Minuten vom Platz.

 

Die Coaches warnten vor dem Spiel noch einmal eindringlich vor den Damen der TVK Wattenscheid, denn sie haben wesentlich mehr Potential als sie im bisherigen Saisonverlauf zeigen konnten. Dies stellten die Kronenbergerinnen auch zunächst unter Beweis, denn sie machten ein gutes Spiel. RE wartete geschickt ab, war geduldig und wartete auf Chancen. Diese boten sich ab dem Spielstand von 10:9, Johanna Duwe konnte aufgrund einer starken Defensive um Kathi Hans im Zuspiel frei schalten und walten. Jule Mantsch, Laura Lenart, Emi Reise und die bärenstarke Julia Frielingsdorf hämmerten die Bälle dem TVK nur so um die Ohren. Satzerfolg von 25:15.

 

Der zweite Satz verlief für Rote Erde schmerzlos. Bereits Britt Heisler brachte den Tabellenführer mit 12:1 in Führung, spielte aber vor allem weiterhin konzentriert. Die halbe Mannschaft wurde ausgetauscht, so kam für Duwe Olivia Bügemannskemper, für Heisler Annika Neuhaus und für Frielingsdorf Jana Wagener. Alle 3 fügten sich nahtlos in das funktionierende Kollektiv ein, machten weiter und fuhren ein 25:6 Satzgewinn ein.

 

Noch in der Vorwoche beklagte Geri Duwe den fahrlässigen Umgang mit dem dritten Satz nach einer souveränen 2:0 Führung. Auch diesmal hatte es bis zum Stand von 4:7 den Anschein, dass RE „Bruder Leichtsinn“ wieder erliegen würde. Diesmal allerdings zeigte das RE-Team eine Reaktion, war wie auf Knopfdruck hellwach und dominierte fortan wieder das Spiel. Vor allem Nina Vidovic und Greta Hahne stabilisierten den Block, Neuhaus war im Angriff nicht zu halten. So wandelten sie den Rückstand in einen Vorsprung von 10:7 um.  Beim Stand von 11:9 kam Hahne zum Aufschlag. Mit insgesamt 12 Aufschlägen, davon 8 direkt erzielten Punkten, wurde sie zur Matchwinnerin. Der dritte Satz war mit 23:9 bereits gelaufen, die beiden fehlenden Punkte wurden schnell zum 25:11 eingefahren.

 

Das Spiel im Detail:

TG RE Schwelm – TVK Wattenscheid               3:0 (25:15; 25:6; 25:11)

Dauer: 54 Minuten

Platz: 1

 

Team RE Damen 1:

Olivia Büggemannskemper, Britt Heisler, Kathi Hans, Anika Neuhaus, Johanna Duwe, Jule Mantsch, Laura Lenart, Jana Wagener, Nina Vidovic, Julia Frielingsdorf, Emilia Reise und Greta Hahne

Coaches: Geri Duwe, Rob Mantsch und Maren Luthe

 

Ausblick 11. Spieltag:

Auswärtsspiel

Gevelsberg

Samstag

08.02.2020

Spielbeginn

14:00 Uhr

Gegner

TVE Vogelsang 3

Anschrift

Halle West B

Gevelsberg