Auszeichnung des Beachduos Heisler&Mantsch: Sportlerinnen des Jahres 2019!

Situation um einen Beachvolleyball-Platz soll sich verbessern

Auszeichnung durch den Stadtsportbund Vorsitzenden Andreas Happe

Podiumsdiskussion mit Beachtrainer Rob Mantsch, Britt, Jule und Andreas Happe

Das strahlende und stolze Duo

Stolze Eltern und stolzer RE-Vorstand vertreten durch Cris Luthe nebst Partnerin

Sie wurden nominiert, von der Jury bestimmt und am Dienstagabend geehrt: Sportlerin, Sportler, Mannschaft und Ehrenamtlichen des Jahres.

Am Dienstagabend wurde es feierlich: der Stadtsportverband Schwelm ehrte die besten Sportlerinnen und Sportler, die beste Mannschaft sowie Ehrenamtliche und Ehrenamtlicher des Jahres. Vorsitzender Andreas Happe hatte allerhand zu tun, um die Preise an Beachvolleyballerin Jule Mantsch und Partnerin Britt Heisler, Distanzreiter Stefan Mönninghoff (wegen einer Erkrankung in Abwesenheit), die Handballer der RE Schwelm als Landesliga-Aufsteiger sowie als Ehrenamtliche Judith Kulich (DLRG Schwelm, Stadtsportverband, wegen eines Urlaubes in Abwesenheit) und Jürgen Roschke (VfB Schwelm, Schwelmer SC, Stadtsportverband) zu überreichen.

Während der Veranstaltung in den Räumen der Sparkasse entlockte Andreas Happe in kurzen Interviews (als neues, durchaus gelungenes Format) den geehrten Athleten das eine oder andere Geheimnis. Beispielsweise, dass die Trainingssituation für Beachvolleyballerinnen in Schwelm nicht vorhanden sei. „Ich hoffe, dass diese Aussage der eine oder andere mitnimmt, damit sich die Situation für Jule Mantsch und Britt Heisler in absehbarer Zeit verbessert“, so Happe.

 

Quelle: Funke Mediengruppe