WU15/16: RE Beachteams konnten jede Menge Erfahrung sammeln!

Carsten Limberg und TuS Iserlohn ein guter Gastgeber

Unter dem Gesichtspunkt der Hygieneauflagen war das erste Jugendturnier 2020 zwar klein aber fein. Eltern mussten Abstand halten, Zuschauer waren auf dem Gelände nicht erlaubt. 32 Mädchen waren glücklich ihrem Hobby wieder nachkommen zu dürfen.

Carsten Limberg erwies sich bei dem Turnier in Zusammenarbeit mit dem TuS Iserlohn und Axel Kahl als sehr guter Koordinator und Gastgeber. Alle Auflagen der Ämter wurden perfekt umgesetzt.

Ungeduldig und voller Vorfreude starteten die Mädchen um 9:30 Uhr in das Turnier in 4 Vierergruppen. Die Gruppenersten und -Zweiten konnten sich für das ¼-Finale qualifizieren, für die weiteren Platzierungen war bereits nach der Vorrunde das Turnier beendet.

Für die jungen RE-Beachteams war es das erste Turnier auf sandigem Untergrund, entsprechend aufgeregt gingen sie in die ersten Partien.

Das Duo Luana Deyle/Julia Matveeva bildeten den Auftakt, hatten es in ihrer ersten Partie gleich mit dem Favoritenduo Leonie Ottens und Josefine Meiser zu tun, ausgerechnet die beiden Finalistinnen der Westdeutschen vom Vorjahr gegen Heisler&Mantsch, zudem Nationalmannschaftskolleginnen von Jule. Sie waren zwar chancenlos, konnten aber phasenweise zum Erstaunen aller mithalten. Auch ihre weiteren Partien gingen zwar verloren, wie gegen Lara Bröker/Emma Freigang (TV Mesum) und das Schwerter Duo Mira Tinnefeld/Lotte Neunhöfer, allesamt Hallenauswahlspielerinnen des NRW-Kaders, aber am Ende profitierten sie von den starken Gegnerinnen und konnten jede Menge lernen.

 

Das RE Duo Lana Andrada/Aurelia Läms erwischten einen super Start in das Turnier und gewannen ihren ersten Satz gegen Vicki Popov/Eva van Vianen (VC SFG Olpe). Doch am Ende setzen sich die erfahrenen Spielerinnen aus Olpe mit einem knappen 1:2 durch. Im zweiten Spiel gegen  Mirja Voth/Romy Jahnich vom VoR Paderborn war es ähnlich, sie gewannen einen Satz und verloren am Ende ganz knapp mit 1:2 (31:36). Gegen den späteren 5. des Turniers Antonia Meiser/Jule Elbers vom BW Aasee waren sie in ihrer letzten Partie chancenlos und verloren deutlich 0:2.

 

Laura Achenbach und Carlotta Koberg bildeten das dritte Team aus Schwelm. In ihrem ersten Match hatten sie es mit Greta Rakow/Alicia Stolla (VoR Paderborn) zu tun, waren gegen das dynamische Duo chancenlos, verloren mit 0:2. Dann aber überraschten die RE-Spielerinnen, sie siegten in ihrem 2. Spiel gegen Jula Fuchs/Line Eichendorff mit 2:1 vom Aasee in Münster. Der erste Sieg für die neugebildeten Beachduos von RE Schwelm. Gegen die ein Jahr älteren Finja Stöppler/Nele Eichendorff (BW Aasee), die am Ende Platz 4 belegten, hatten sie noch einmal mit 0:2 das Nachsehen.

 

Fazit RE-Beachduos:

Die RE-Spielerinnen verfügen allesamt über sehr gute Ansätze, aber ihnen fehlt es im Vergleich zur Konkurrenz an Erfahrung. Teilweise spielen Teams bereits seit 3-4 Jahren zusammen oder sind ein Jahr Älter als die RE Spielerinnen., verfügen über bessere physische Voraussetzungen. Alles in Allem ein respektvoller Auftakt für die RE-Beachvolleyball Nachwuchsteams.

 

Kompliment an alle Beacherinnen:

Dass Spiele auch ohne Schiedsgericht auskommen können, habe alle 32 Spielerinnen an diesem Tag bewiesen. Durch die Corona Auflagen war es nicht gestattet, Schiedsrichter am Spielfeldrand zu haben. Mit anderen Worten, die Spielerinnen mussten sich alleine organisieren was hervorragend funktioniert hat, ganz im Sinne des sportlichen Fairplay. Bei strittigen Angelegenheiten wurde der „Ball“ einfach wiederholt und neu ausgespielt. Chapeau!

 

Am Ende des Turniers setzen sich die beiden Jugendnationalspielerinnen Ottens/Meiser standesgemäß durch, gefolgt von dem an Nr. 2 gesetzten Duo Mareet Maidhof und Hannah Mohr.

 

Platzierungen/WVV Ranglistenpunkte:

Nr

Team

WVV

1

Leonie Ottens BSV Ostbevern 1923 e.V.
Josefine Meiser SV Blau-Weiß Aasee e.V.
 

24

2

Mareet Maidhof TV Gladbeck 1912 e.V.
Hannah Mohr VV Schwerte e.V.
 

20

3

Victoria Popov VC SFG Olpe e.V.
Eva van Vianen VC SFG Olpe e.V.
 

16

4

Finja Stöppler SV Blau-Weiß Aasee e.V.
Nele Eichendorff SV Blau-Weiß Aasee e.V.
 

12

5

Mirja Leusing VC SFG Olpe e.V.
Jana Kraft VC SFG Olpe e.V.
 

8

5

Antonia Meiser SV Blau-Weiß Aasee e.V.
Jule Elbers SV Blau-Weiß Aasee e.V.
 

8

5

Greta Rakow
Alicia Stolla Volleyball Regionalkader Paderborn e.V.
 

8

5

Lara Bröker TV Mesum 1950 e.V.
Emma Freigang
 

8

9

Lotte Neuenhöfer VV Schwerte e.V.
Mira Tinnefeld
 

4

9

Maria Voth Volleyball Regionalkader Paderborn e.V.
Romy Jahnich Volleyball Regionalkader Paderborn e.V.
 

4

9

Neele Spiekermann VV Humann Essen e.V.
Caja Jungnitsch VV Humann Essen e.V.
 

4

9

Jula Fuchs
Lina Eichendorff SV Blau-Weiß Aasee e.V.
 

4

13

Lana Andrada TG zur Roten Erde Schwelm e.V.
Aurelia Läms TG Zur roten Erde Schwelm e.V.
 

2

13

Carlotta Koberg TG Zur roten Erde Schwelm e.V.
Laura Achenbach TG Zur roten Erde Schwelm e.V.
 

2

13

Julia Matveeva TG Zur roten Erde Schwelm e.V.
Luana Deyle TG Zur roten Erde Schwelm e.V.
 

2

13

Lotta Kirchner DJK Südwest 20/27 Köln e.V.
Sofia Trifunovic DJK Südwest 20/27 Köln e.V.
 

2

 

Nächster Termin für die WU-15/16:

14.06.2020 in Essen

https://www.beachvolleyball.nrw/tournaments/y9mCCz3bZAKu7e4Ge/registrations

 

Der Verbandsstützpunkt RE Schwelm sucht Jugendspielerinnen für die WU-20!

Gesucht werden Spielerinnen auf allen Positionen!

6 Spielerinnen bleiben, 5 fallen aus Altersgründen raus!

Unsere Leistungsmannschaft WU-20 sucht 4 bis 5 starke Spielerinnen des Jahrganges 2002-2004, um auch im letzten Jugendjahr zu den Westdeutschen Meisterschaften zu kommen.

Gesucht werden Spielerinnen auf allen Positionen!

Ihr könnt bei uns natürlich auch das Doppelspielrecht nutzen und in dem Heimatverein weiterhin Damenliga spielen.

Bei Interesse bitte melden unter: geri.duwe@re-volleyball.de

WIR FREUEN UNS AUF MELDUNGEN!!!