Sportentwickler*in gesucht

Die TG Rote Erde Schwelm sucht eine(n) neue(n) Sportenwickler*in!

Du kennst jemand der Interesse hast oder interessierst dich selbst für diese Aufgabe? Dann geht es hier zur Ausschreibung

Verbandsliga: RE Volleys D1 in West-Staffel!

Umzug in die Schwelm ArENa bei Heimspielen

RE Volleys D1 in der Saison 2021/22

Auszug aus dem neuen Spielplan

RE Volleys D1 suchen Verstärkung auf der Diagonalen

05.02.2022: War das der letzte Jubel im MGS?

Schwelm, 07.06.2022. Am Pfingstwochenende flatterte das erste Rundschreiben der neuen Saison ein, inkludiert die Staffeleinteilung für die Verbandsliga, nebst Spielplan.

 

Klangvolle Namen wie Bayer Wuppertal, Moerser SC, Rumelner TV, VV Humann Essen, die vom Männervolleyball bestens bekannt sind, denn alle haben in der Bundesliga gespielt. In den 90ern dominierten Bayer und Moers die Bundesliga. Auch mit im Boot die Handballhochburg TuSEM Essen, die in den 80ern 3x Deutscher Handballmeister wurden. Schwelm hat da noch nicht ganz so viel zu bieten, aber immerhin haben in Schwelm die Volleyballherren über 10 Jahre in der dritthöchsten Liga mit eifern können.

 

Zurück zu den Damen, die Verbandsliga 2 ist ein bunter Mix aus 3 Staffeln und 3 Aufsteigern, so dass die wenigsten Mannschaften wissen was auf sie zukommen wird.

 

Aus der Verbandsliga 1 kommt:

  • Mönchengladbacher TV (5.)

 

Aus der Verbandsliga 2 kommen:

  • Bayer Wuppertal (2.)

  • Rumelner TV (4.)

  • VC Eintracht Geldern (5.)

  • Verberger TV (6.)

 

Aus der Verbandsliga 3 kommen:

  • TV Jahn Königshard (3.)

  • TuSEM Essen (6.)

 

Aufsteiger aus den Landesligen:

  • VV Humann Essen 2

  • Moerser SC

  • TG RE Schwelm

 

Für die RE Volleys D1 geht am ersten Spieltag, 17./18.09.22 zum Moerser SC und gleich am 2. Spieltag, 24./25.09.22 zum ersten Heimspiel gegen den Lokalrivalen SV Bayer Wuppertal.

Vollkommen neu wird ab der Oberklasse sein, dass die Mannschaft jedes 2. Wochenende ihre Heimspiele auftragen darf, was sicherlich zu einer weiteren sportlichen Attraktion in Schwelm werden wird.

 

Durch den Aufstieg in die Oberklasse wird die Stadt Schwelm selber vor Probleme gestellt, denn die Halle Märkisches Gymnasium, bisher die Heimat der RE Volleys, wird zu klein für die Vorschriften der Verbandsliga sein. Ein Umzug in die Schwelm ArENa scheint unausweichlich, RE Handball und die EN Baskets müssten noch enger zusammenrücken. Für die Volleyballerinnen auch ein sinnvoller Wechsel, haben sie doch ihre Haupttrainingszeiten in der ArENa.

 

In Puncto Verstärkung für die Verbandsliga kann RE noch keinen Vollzug melden, suchen sie doch eine Spielerin auf der Diagonalposition. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Jule Frielingsdorf, hatte zunächst Josefa Vesterling diese Position ausgefüllt, im Anschluss bis zum Saisonende Britt Heisler. Heisler wird aber definitiv auf ihre angestammte Position Annahme/Außen zurückkehren. So suchen die RE Volleys D1 weiterhin.

Sommerferien: Täglicher Beachvolleyball Spaß

Der Volleyball-Stützpunkt RE Schwelm sucht: