Grußwort der Schwelmer Bürgermeisterin: Gabriele Grollmann

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

liebe Freundinnen und Freunde des Volleyball-Sports,

 

ich freue mich sehr, dass Schwelm zum Zentrum eines sportlichen Großereignisses wird. So wird die TG Rote Erde, selber WVV-Verbandsstützpunkt, zum ersten Mal die Westdeutschen Meisterschaften Volleyball in der weiblichen U-18 ausrichten.

Für uns in Schwelm und zahlreiche sportbegeisterte Bürgerinnen und Bürger auch aus der Region bedeutet das Wettkampf, Spannung, Spielfreude und Können auf hohem Niveau. Am 16. und 17. März werden uns in der Schwelm ArENa die besten zwölf Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen begeistern, darunter natürlich auch unsere WU-18 der Roten Erde. Sie haben sich nach 2017 schon zum zweiten Mal für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

Schwelm ist ein guter Ort für den Sport. Viele Schwelmerinnen und Schwelmer treiben selber gerne Sport und nicht zuletzt die erfolgreiche Sanierung unserer Sportanlage „An der Rennbahn“  belegt, dass die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt mit Leidenschaft „in Bewegung“ sind.

Deshalb freuen wir uns, dass nun in Schwelm die Landesmeisterschaften ausgetragen werden. Weit über den Sport hinaus ist das ein besonderes Ereignis für die ganze Stadt und ich ermuntere alle Bürgerinnen und Bürger, sich die hochkarätigen Spiele in der Schwelm ArENa anzuschauen, die Mannschaften anzufeuern und teilzuhaben an Sport und Spannung.  

Mit den Spielerinnen der elf Gastmannschaften sowie deren Familien und Freunden werden nahezu 250 Gäste unsere Stadt besuchen. Heißen wir Sie herzlich willkommen! Fiebern wir mit beim Wettkampf um den Titel des Westdeutschen Meisters!

Im Namen der Stadt Schwelm wünsche ich diesem besonderen Sportereignis viel Erfolg! 

 

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Grollmann

Bürgermeisterin