Presse WP/WR: Jule Mantsch fliegt mit Rückenwind zur U20-EM in Izmir

Beachvolleyball: Spielerin der Roten Erde Schwelm gewinnt mit Partnerin Annika Berndt Vorbereitungsturnier in Brühl

Sigerinnen von Brühl (A-Cup)

Schwelm/Brühl Kurz vor dem Abflug zu den U20-Europameisterschaften im türkischen Izmir hat die Schwelmer Volleyballerin Jule Mantsch beim Beach-Turnier des Deutschen Volleyball-Verbandes in Brühl mit ihrer neuen Partnerin Annika Berndt eine tadellose Leistung gezeigt und den Turniersieg eingefahren.

Erst seit wenigen Wochen trainieren und spielen die beiden talentierten Beachvolleyballerinnen zusammen, nachdem sie vom Bundestrainer einander zugeteilt wurden. „Dafür haben sie jetzt aber schon sehr gut zusammen gespielt und richtig gute Spiele gemacht“, erklärt Robert Mantsch, selbst ehemaliger Zweitliga-Volleyballer und Trainer seiner Tochter.

Deutlich ältere Gegnerinnen

Bei der U20-Veranstaltung traten die Spielerin der Roten Erde und die Heidelbergerin zeitweise gegen deutlich ältere Gegnerinnen an. „Die beiden wären ja eigentlich noch für die U18 spielberechtigt, deshalb war das Turnier eigentlich nur dazu gedacht, ein bisschen Spielpraxis zu bekommen vor der Europameisterschaft“, erklärt Coach Robert Mantsch.

Umso schöner sei es jetzt jedoch, dass Tochter Jule und ihre neue Partnerin sich so gut eingespielt hätten, dass schon ein Turniersieg dabei herausgesprungen sei. „Ich denke, das ist ein wichtiger Schritt für die beiden. Gut war vor allem, dass sich Jule und Annika auch nach Rückständen in den Sätzen teilweise wieder herangekämpft haben und die Spiele dann doch noch für sich entscheiden konnten“, blickt Mantsch auf die Veranstaltung zurück.

Bevor der Flieger am kommenden Montag vom Bundesstützpunkt in Stuttgart aus in Richtung Izmir startet, sollen für die 17-Jährige jetzt noch ein paar Trainingseinheiten anstehen. Da Mantsch vor kurzem jedoch ihre zweite Corona-Schutzimpfung bekommen hat, ist Sport für die nächsten zwei Tage noch tabu.

„Ich denke aber nicht, dass das ein großes Problem sein wird, denn das erste Spiel in Izmir ist erst am Donnerstag der nächsten Woche. Wenn wir nächste Woche in der Türkei angekommen sind, werden wir vor Ort noch viel Zeit haben, uns gut auf die EM vorzubereiten. Jule und Annika freuen sich schon sehr auf das Event“, blickt Mantsch auf die Veranstaltung im türkischen Urlaubsort voraus.


Bericht: Joel Klaas
WAZ-Mediengruppe WR/WP, Printausgabe vom 02.07.2021

Der Volleyball-Stützpunkt RE Schwelm sucht:

Zuspielerin für das Team RE Volleys D1:

Zuspielerin Team Damen 2:

Mädchen der Jahrgänge 2006/07 und 2008-10: